WG AMICI
WG AMICI
Chim - die etwas andere Wohngemeinschaft
Chim - die etwas andere Wohngemeinschaft

 

 

 

Wir - Rainer & Elke Großgart aus der FeG Speyer möchten für unsere erwachse behinderte Tochter Ines eine inklusive christliche Wohngemeinschaft in Römerberg Speyer gründen.

Die Überzeugung, dass die angestrebte Wohnform der richtige Weg ist, hat sich in den zurückliegenden Jahren Stück für Stück entwickelt.

 

Warum bewusst christlich?

Unsere Tochter ist in ihrem Umfeld mit dem lebendigen Gott aufgewachsen, und er hat einen festen Platz in ihrem Leben ( Persönliches Beten, Kontakt zu anderen Christen…. ) Wie für nicht behinderte Kinder wünschen wir uns selbstverständlich, dass auch sie auf diesem Weg weiter geht. Sie ist dafür jedoch auf die Begleitung von Menschen angewiesen, die diesen persönlichen Glauben mit ihr teilen.

 

Warum inklusiv?

Dieses Wort ist ja z.Zt. in aller Munde (das sehen wir positiv) – unsere Tochter ist weitgehend so aufgewachsen, und wir haben erlebt, wie gut ihr der Kontakt mit gleichaltrigen nicht behinderten Menschen tut. Seit einigen Jahren erhält Ines Persönliches Budget d.h. Gelder, mit denen wir engagierten (jungen) Leuten vergüten, dass sie im Freizeitbereich begleiten. Das bedeutet Ines sehr viel . Sie genießt es, mit ihrer jeweiligen Vertrauensperson in die Stadt, ins Kino, auf eine christliche Freizeit zu gehen oder auch „nur“ ihrem Vorlesen zu lauschen oder gemeinsam Musik zu hören. Ihr persönliches Lebensumfeld erweitert sich durch diese „normalen“ gemeinsamen Unternehmungen, der Aufbau der persönlichen Beziehungen wirkt sich sehr positiv auf ihre Gesamtentwicklung aus.

 

Vorbilder

Ein für uns inspirierendes Modell für christliche integrative Lebensgemeinschaften sind die WGs der Arche-Bewegung, von Jean Vanier gegründet, in der auch Henry Nouwen einige Jahre mit gelebt hat: http://www.arche-deutschland.de

Zudem sind im Zuge der Integrations/Inklusionsbewegung in unserem Land einige WGs entstanden, von denen wir bei unseren Überlegungen sehr profitiert haben. Schon seit mehr als 10 Jahren existiert eine solche WG in Reutlingen, auch in München und Saarbrücken und seit kurzem auch in Ludwigshafen sind ähnliche WGs entstanden. Über die Wohngemeinschaft in Reutlingen gibt es eine sehr informative und anschauliche Filmdokumentation, die man auf YouTube ansehen kann: http://www.youtube.com/watch?v=AxLTXXWidUw

 

Praktisch

Seit mehreren Jahren beten und planen wir nun dieses neue Zuhause. Dabei haben wir viele ermutigende Erfahrungen gemacht. Von politischer Seite werden neue Wohn- und Lebensformen zurzeit sehr gefördert, und wir sind in konkreten Gesprächen mit dem Rhein-Pfalz-Kreis über die Finanzierung der von uns angestrebten Wohngemeinschaft:

 

Bei den Mitbewohnern ohne Behinderung kann es sich um Auszubildende/Studenten o.ä. handeln, die Freude daran haben, gemeinsam mit anderen Christen Leben zu teilen und Ines zu unterstützen. Denkbar wäre z.B. mietfreies Wohnen und dafür eine gewisse Stundenzahl pro Woche, in der sie solche Assistenzleistungen erbringen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rainer Großgart